THE PLAYFORDS

Das mitteldeutsche Ensemble The Playfords steht für authentische und innovative Interpretation von Tanzmusik aus Renaissance und Frühbarock.
Auf historischen Instrumenten spielen sie Alte Musik in neuen Arrangements, die aus spontanen Improvisationen entstehen und in Zusammenarbeit mit Tanzmeistern und durch viel Bühnenerfahrung reifen.
Das fünfköpfige Ensemble gründete sich 2001, inspiriert durch „The English Dancing Master“ von John und Henry Playford.
In dieser erstmals 1651 erschienenen Sammlung sind bekannte Melodien der Zeit mit passenden Tanzanweisungen notiert.
Mit ihrer spielerischen Herangehensweise an Alte Musik stellen sich The Playfords, allesamt Spezialisten ihres Fachs, in diese Tradition, augenzwinkernde Bezüge zu aktueller Musik sind unvermeidlich.
Ihre „Early Music Jam-Sessions“ genießen Kult-Status, mit ihrem „Early Music Folk“ begeistern sie Konzertbesucher im In – und Ausland.
The Playfords konzertieren seit 2005 auf interna-tionalen Festivals, darunter beim Festival „Oude Muziek Utrecht“ (Fringeprogramme), im Gewandhaus Leipzig, im Schloss Tirol, beim MDR-Musiksommer, und bei der Bach-Biennale Weimar. 2007 erschien ihr Debutalbum “Oranges & Lemons” bei Coviello Classics, 2010 folgte die Weihnachts-CD “Nova! Nova!” und 2011 das italienische Programm „Fa una canzone“.

Mehr Informationen unter www.the-playfords.de oder www.facebook.com/ensembletheplayfords.

ZURÜCK